Aktuelles
Kein Wahlkampf vor Grundschulen, Frau Steinruck!

· ·

Vor einer Grundschule haben politische Flyer nichts verloren! Jutta Steinruck weiß, dass Minderjährige nicht wählen dürfen und die Wahlwerbung, die sie an Grundschulkinder richtet, eigentlich ihre Eltern erreichen soll. Dagegen können die Schulleiter leider nichts tun. Wir finden, das hat ein "Geschmäckle" und geht gar nicht!

Vor einer Grundschule haben politische Flyer nichts verloren! Jutta Steinruck weiß, dass Minderjährige nicht wählen dürfen und die Wahlwerbung, die sie an Grundschulkinder richtet, eigentlich ihre Eltern erreichen soll. Dagegen können die Schulleiter leider nichts tun. Wir finden, das hat ein "Geschmäckle" und geht gar nicht!

"Die Schulen sind Tabu-Zonen für politische Wahlwerbung, insbesondere in den letzten sechs Wochen vor der Wahl", schreibt gestern ein Landeselternbeirat in seinem Brief an DIE RHEINPFALZ. "[...] es zeugt von schlechtem Stil, kleine Kinder für den Wahlkampf zu instrumentalisieren."

Die Verteilung von Gummibärchen und Flyern vor Grundschulen ist unredlich und hat in einem Wahlkampf nichts zu suchen! Jutta Steinruck instrumentalisiert damit Grundschulkinder für ihren Wahlkampf, anstatt mit den Eltern unmittelbar ins Gespräch zu kommen.

« Pressemitteilung: Junge Union (JU) erfreut über Helmut-Kohl-Allee Traditioneller Wurstmarktbesuch von JU Ludwigshafen und Mannheim voller Erfolg! »